Warum denn nicht?

Wenn man mich fragen würde, ob Thomas Kilian oder Eike Diestelkamp mit ihren Agenturen Thoxan und HDNET im Wettbewerb zu unserer Agentur code-x stehen: Ich würde “Ja” sagen. Die Überschneidungen unser aller Dienstleistungsangebote ist nicht von Pappe. Und auch audio media serviced&d digital data medien, Mediactive u.v.m. haben so einiges im Portfolio, das die jeweils anderen ebenfalls zu Markte tragen.

Warum sollten also ausgerechnet diese zum Teil direkten Wettbewerber gemeinsam Gäste z.B. zu den Internet Days einladen und/oder sich dort für Stunden auf engstem Raum bewegen?

Meine Antwort: Warum denn nicht?

Wir machen und können das, weil wir uns mit Sympathie und Respekt begegnen. Wir machen und können das, weil wir mehr im Blick haben, als den einen kurzfristigen Erfolg, als den eigenen, einsamen Vorteil. Wir machen und können das, weil wir daran glauben, dass wir irgendwann ernten dürfen, was wir gemeinsam säen: Loyalität, freundschaftlichen Umgang, Respekt.

Wenn man uns das abnimmt, dann gibt’s vielleicht ein, zwei zusätzliche Punkte auf der Reputations-Skala aller und jedes einzelnen. Vielleicht hilft das dann am Ende sogar beim Geldverdienen.

In jedem Fall aber lernen wir untereinander immer wieder dazu und haben garantiert eines dabei: Spaß an der Sache und Spaß an dem Miteinander.

Willkommen im Sozialen Netz, meine Freunde. Willkommen.

Stefan Freise

Share Button

Über Stefan Freise (Mitglied bei Social Media OWL)

Das Soziale Web ist dabei, die ganze Welt auf den Kopf zu stellen. Also macht Stefan Freise (Eurodeutscher, 40+, Familienvater, Geschäftsführer der Internet-Agentur code-x) auch mit und lässt wenig Gelegenheiten aus, darüber zu plaudern oder ab und zu darüber zu referieren.

Hier arbeitet Stefan Freise: code-x.de

Das ist sein persönlicher Blog: last-voice.de